Sitzungen der Stiftungsgremien 2020

Der Vorstand der Stiftung Mainzer Theaterkultur und der Beirat der Stiftung Philharmonisches Staatsorchester Mainz haben Mitte August über die jeweilige Stiftungsarbeit beraten. Neben dem Rückblick auf die 2019 geleistete Stiftungsarbeit galt es, die Jahresrechnungen der beiden Stiftungen zu beschließen.

Dabei zeigt sich, dass Stiftungen von der Niedrig-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank in besonderem Maße betroffen sind. Die relativ risikolosen Zinserträge gehen  einschneidend zurück. Die Stiftungen sind zur Generierung von Erträgen gehalten, d.h. in dem Aktienmarkt nähere Kapitalanlagen zu investieren.

Umso wichtiger sind Spenden – so Michael Coridaß als Vorsitzender der Gremien – um die Stiftungsarbeit in gewünschtem Maß fortsetzen und sich aus der Corona-Pandemie ergebenden Zusatzaufgaben stellen zu können.